Einladung zur Ausstellungseröffnung

Am 15. September wird um 17 Uhr die Ausstellung „Metamorphose Mensch & Tier – eine ganzheitliche Anschauung der Gestalt und Evolution des Menschen und der Tiere“ in unserer Schule mit einer Führung eröffnet.

Die spannende Ausstellung hinterfragt gängige Thesen zur Evolution des Menschen. Nach Darwin ist der Mensch das Zufallsprodukt eines blinden Naturprozesses. Nach der christlichen Tradition wurde er von Gott geschaffen und hat eine Sonderstellung in der Natur, weil er das einzige Wesen ist, das Gut und Böse, Wahrheit und Irrtum bewusst unterscheiden und danach handeln kann. Rudolf Steiner entwickelte mit Hilfe von Goethes Metamorphosenlehre eine Synthese, in der Darwins Sicht einen höheren, geistigen Sinn und der christliche Glaube eine empirische Faktenbasis erhält.

An vielen Beispielen wird gezeigt, dass die Gestalten der Tiere aus der menschlichen Grundform abgeleitet werden können. In ästhetisch ansprechender Weise werden Skelette und Schädel von Mensch, Affen und anderen Tieren präsentiert. Die Idee der Metamorphose wird auch an Wirbelknochen und an Blättern von Pflanzen verdeutlicht.

Abgeschlossen wird die Ausstellung am 30.10. mit einer Finissage mit Führung um 18 Uhr und einem Vortrag von Prof. Dr. Christoph Hueck zum Thema „Darwin – Goethe – Steiner“ um 20 Uhr.

Termine für einen Besuch der Ausstellung – auch während der Ferien – können unter ausstellung@waldorfschule-oberursel.de vereinbart werden.


Waldorf 100 - learn to change the world

Waldorfschulen verändern die Welt – seit 100 Jahren!

1919 wurde die erste Waldorfschule in Stuttgart gegründet –
2019 wird „die Waldorfschule“ 100 Jahre jung!

Über 3000 Waldorfschulen und -kindergärten weltweit feiern diesen Geburtstag mit vielen Projekten auf allen Kontinenten.

Am 15. Juni 2019 haben wir zusammen mit allen hessischen Waldorfeinrichtungen in und um die Alte Oper Frankfurt ein wunderschönes buntes Fest gefeiert.


Wir gratulieren unserem Abijahrgang 2019

Mit einem ausgezeichneten Notendurchschnitt von 1,8 haben unsere 14 Abiturientinnen und Abiturienten in diesem Jahr ihre Schullaufbahn beendet und nahmen dabei sogar noch diverse Auszeichnungen entgegen, so z.B. zweimal den Abiturpreis für Mathematik der Deutschen Mathematiker-Vereinigung und einmal den Carl-Dierke-Preis 2019 des Verbandes der Deutschen Schulgeographen.

Wir gratulieren herzlich und wünschen für die Zukunft alles Gute!


Dank an die Sponsoren unseres neuen Schulautos!

Kürzlich konnte sich unsere Schule dank zahlreicher Sponsoren ein dringend benötigtes Schulauto anschaffen.

Beim Transport unterschiedlichster und auch sperriger Requisiten für Klassenspiele, Monatsfeiern und andere Veranstaltungen war die Schule bisher immer auf Privatautos der Lehrer und Eltern angewiesen. Und auch für Lehrer, die ihre Schüler/innen auf zum Teil weit entfernten Praktikumsplätzen besuchen, stellt der Transporter eine Erleichterung dar.

Die Freie Waldorfschule Oberursel e.V. bedankt sich bei den Firmen, durch deren Unterstützung die Anschaffung dieses Fahrzeugs ermöglicht wurde.

Hier finden Sie eine Liste unserer Sponsoren:

25 jähriges Jubiläum

Das 25jährige Bestehen der Waldorfschule in Oberursel haben wir am 1. September 2018 in der Stadthalle Oberursel mit einem Festakt gefeiert.

Mit Fotos aus der Gründerzeit und vielfältigen Erinnerungen des ersten Klassenlehrers und einer der „Gründermütter“ wurde die Zeit des Aufbaus mit ihrem unerschütterlichen Optimismus sehr plastisch vor Augen geführt. Spannend war, wie sich trotz Rückschlägen alles nach und nach fügte und entwickelte bis heute. Glückwünsche kamen von der Landesarbeitsgemeinschaft und von der Stadt Oberursel mit Stadkämmerer Thorsten Schorr, der in seiner Rede der Waldorfpädagogik seinen Respekt zollte.

Etwas Besonderes war die Eurythmie-Aufführung zum Grundsteinspruch der Schule, die von derzeitigen und ehemaligen Eurythmielehrerinnen unserer Schule beeindruckend dargeboten wurde.

Mehrere Klassen brachten – ebenso wie das Schulorchester – Beiträge auf die Bühne, die meist irgendetwas mit dem Thema Gemeinschaft zu tun hatten. Dies war sicher kein Zufall, denn Gemeinschaft, Zusammenhalt und Miteinander war nicht nur in der Gründungsphase der Schule vonnöten, sondern ist nach wie vor die Basis für eine positive Weiterentwicklung.

Ab 12.00 Uhr ging die fröhliche Feier in der Schule im Eichwäldchenweg 8 mit einem Fest der Begegnung, begleitet von Livemusik und Buffet, noch lange weiter.


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.