Home    Kontakt
Login    Impressum   
Top
Presse
Pressemitteilungen
Erleben, wie sich Waldorfschule anfühlt
 

Erleben, wie sich Waldorfschule anfühlt

 

Oberursel, 22. Oktober 2013 – Individuelle Förderung und Betreuung statt anonymer Klassenverbände, Zusammenhänge verstehen statt Wissen pauken. Jedes Jahr ver­lassen zahlreiche selbstbewusste junge Menschen mit hoher Sozialkompetenz die Freie Waldorfschule Vordertaunus mit dem Abitur.
Am Freitag, 8. November 2013, lädt die Waldorfschule Vordertaunus in Oberursel zwischen 9:00 Uhr und 10:00 Uhr künftige Erstklässler ein, Waldorfpädagogik in einer Schnupperstunde zu erleben. Während die Kleinen das Angebot der Waldorfschule hautnah kennenlernen, haben die Eltern die Gelegenheit zu erfahren, was die schuli­sche Laufbahn auf einer Waldorfschule bis zum Abitur auszeichnet.
Waldorfschule, das bedeutet eine stabile Lerngemeinschaft, in der Kinder in einer lie­bevollen und freien Umgebung entdeckend lernen können. Die Schule fördert die intel­lektuellen, künstlerischen, praktischen und sozialen Kompetenzen jedes Einzelnen. Theaterprojekte und Praktika in verschiedenen Bereichen der Arbeitswelt sind fester Bestandteil des Lehrplanes. Zwei Fremdsprachen werden von der ersten Klasse an un­terrichtet.
In der insgesamt dreizehnjährigen Schulzeit (G 9) führt die Schule die Kinder bis zur staatlich anerkannten allgemeinen Hochschulreife (Zentralabitur). Die Freie Waldorf­schule ist damit eine wertvolle Ergänzung des Bildungsangebotes im Vordertaunus.


Ansprechpartner für die Presse:
Kimmo Best
Öffentlichkeitsarbeitskreis der
Freien Waldorfschule Vordertaunus
Eichwäldchenweg 8, 61440 Oberursel
Tel. 0172 / 616 99 07
Nachricht an das Presse-Postfach

 
Downloads
PI_Schnupperstunde_2013Nov.pdf
Medieninformation, 22.10.2013
Download