Home    Kontakt
Login    Impressum   
Top
Pädagogik
Unterrichtsgestaltung
Bewegtes Klassenzimmer
 

Bewegtes Klassenzimmer

 

Das Bewegte Klassenzimmer ist ein Konzept, das den Übergang und den Eintritt in die Schule erleichtern soll. Es gibt den Kindern der ersten Klassen Raum für all das, was in einer Sitzkultur und technischen Umwelt zu kurz kommt: Sinnesentwicklung, Bewegungsfähigkeit, Rhythmusschulung, aber auch Beziehungsfähigkeit und Sozialverhalten. Den Kindern wird Gelegenheit zur Nachreife gegeben – als Basis für ein fruchtbares Lernen.

Im Bewegten Klassenzimmer gibt es statt Tischen und Stühlen leicht bewegliche Bänke und Sitzkissen. Der Unterricht beginnt im Kreis. Zunächst sitzen die Kinder zusammen mit ihrem Klassenlehrer auf den Bänken und erleben so, dass sie als Klasse zusammengehören und eine Gemeinschaft bilden. Bald darauf wird der gesamte Raum vom Lernen erfasst, wenn Bewegungsspiele und Aktionen im Raum stattfinden, etwa die Kinder auf den umgedrehten Bänken balancieren. Ob Gruppenarbeit, Frontalunterricht oder Erzählrunde, die Bänke und Kissen erlauben vielfältige Nutzungsmöglichkeiten und bringen so ungewohnte Freiheitsgrade in die Gestaltung des Unterrichts sowie vielfältige Bewegungsmöglichkeiten für die Kinder.