Der Fremdsprachenunterricht

Englisch und Französisch werden bei uns von der 1. Klasse bis zum Abitur durchgehend unterrichtet.

In den unteren Klassen sind das Einfühlen in die fremde Sprachwelt, die richtige Sprachmelodie und der Tonfall zunächst wichtiger als Wortschatz und Grammatik.

Ab der 4. Klasse gehören Grammatik und Satzanalyse dann selbstverständlich zum Unterricht. Einsprachigkeit des Unterrichts steht im Vordergrund.
In kleineren Aufführungen in englischer oder französischer Sprache können die Schüler immer wieder zeigen, was sie gelernt haben.

In der Mittelstufe beginnt die bewusstere Auseinandersetzung mit der Sprache, der Landeskunde, authentischer Lektüre und natürlich der Grammatik.

Besonderheiten und Zusatzangebote

Ab der 7. Klasse haben unsere Schüler und Schülerinnen zusätzlich zum normalen Sprachunterricht sogenannte Kompetenzstunden in homogenen Lerngruppen. Vor allem in den Klassen 9 und 10 können diese den unterschiedlichen Bedürfnissen der Schüler besser gerecht werden und sie so beim Erreichen der verschiedenen Schulabschlüsse unterstützen.

Wer mehr machen möchte, kann in Französisch ab Klasse 7 bis in die Oberstufe das Sprachzertifikat DELF erwerben.

Klassenfahrten nach Frankreich und England, z.T. mit Unterbringung in Gastfamilien, werden an unserer Schule regelmäßig unternommen.

In der gymnasialen Oberstufe

In den Klassen 11 bis 13 stehen in Englisch und Französisch abiturrelevante Themen auf dem Programm. Die Schüler haben dabei die Möglichkeit, eine oder mehrere Fremdsprachen als mündliches oder schriftliches Prüfungsfach im Abitur zu wählen, Englisch auch als Leistungskurs.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.