Mittelstufe (Klassen 5 – 8)

In der Mittelstufe lernen die Kinder nicht nur die Fächer Geschichte und Geografie kennen, sondern auch die Naturwissenschaften Biologie, Chemie und Physik. In der 8. Klasse gibt es besondere Höhepunkte wie die Achtklassarbeit und ein umfangreiches Klassenspiel.


Klasse 5

In der 5. Klasse beginnt der Geschichtsunterricht. Die Kinder lernen die alten orientalischen Kulturen und die griechische Geschichte kennen. Das Fach Pflanzenkunde – als Vorläufer des Faches Biologie – kommt neu hinzu. Der Heimatkundeunterricht geht in die eigentliche Geografie über. Es wird der Raum Mitteleuropas behandelt. Im Mathematikunterricht beschäftigen sich die Kinder weiter mit dem Bruchrechnen, das Rechnen mit Dezimalbrüchen kommt hinzu. Die erste Freihandgeometrie-Epoche findet statt. Im Deutsch-Grammatikunterricht werden unter anderem die Zeiten und Fälle, Aktiv und Passiv behandelt. Parallel werden in allen Jahrgangsstufen Übungen zur Festigung der Rechtschreibung durchgeführt.

Klasse 7

Das neue naturwissenschaftliche Fach Chemie beginnt mit dem Grundvorgang der Verbrennung. Im Fach Biologie wird die Ernährungs- und Gesundheitslehre behandelt.
Der Physikunterricht beschäftigt sich weiter mit den Bereichen Akustik, Optik, Wärmelehre, Magnetismus und Elektrizitätslehre und wird durch die Mechanik erweitert. Im Fach Mathematik bilden das Potenzieren, die Algebra und die Binomischen Formeln den Schwerpunkt des Unterrichts, ergänzt durch die Geometrie mit den Lehrsätzen des Pythagoras und des Thales. Die Kontinente Afrika, Asien und Australien werden im Geografieunterricht behandelt; darin fließen Wetter- und Himmelskunde ein. Der Geschichtsunterricht befasst sich mit dem Beginn der Neuzeit, ihren Entdeckungen und Erfindungen, der Reformation und den Glaubenskriegen.

Klasse 6

Im 6. Schuljahr beginnt der Physikunterricht mit Akustik, Optik und Wärmelehre. Daran anschließend werden der Magnetismus und die Elektrizitätslehre erlebbar gemacht. Dreisatz, Zins- und Prozentrechnung sind die Themen im Fach Mathematik, die Geometrie wird mit der Einführung von Zirkel und Winkelmesser fortgesetzt. Im naturkundlichen Unterricht findet je eine Epoche zur Gesteinskunde und zur Himmelskunde statt. Der Geografieunterricht befasst sich mit der Vielgestaltigkeit Gesamteuropas, der Geschichtsunterricht mit der römischen Geschichte und dem Mittelalter. Wichtige Inhalte des Grammatikunterrichts im Fach Deutsch sind bis zum Abschluss der 8. Klasse Satzlehre, Konjunktiv, indirekte Rede, Sprachstil und Aufsatzlehre.

Klasse 8

Der naturwissenschaftliche Unterricht umfasst den Physikunterricht mit der Hydraulik, den Chemieunterricht mit dem Aufbau von Kohlenhydraten, Eiweißen und Fetten sowie das Fach Biologie mit der Menschenkunde, die den Aufbau des Skeletts und die Knochen- und Muskelmechanik behandelt. Gleichungen und Wurzelziehen sind Inhalte des Fachs Mathematik. Der Geschichtsunterricht wird bis zur Gegenwart weitergeführt; Schwerpunkte sind die kulturellen Entwicklungen und die industrielle Revolution. In Geografie wird nun der amerikanische Kontinent behandelt.

Parallel zum Unterricht beschäftigt sich jeder Schüler mit einem selbst gewählten Thema und erstellt eine Jahresarbeit mit theoretischem und praktischem Teil. Eine Herausforderung stellt die Präsentation der fertiggestellten Arbeiten vor der Schulgemeinschaft dar.

Einen besonderen Höhepunkt setzt das Klassenspiel, das so genannte Achtklass-Spiel. Gemeinsam erarbeitet die Klasse ein größeres Theaterstück. Die Adaption des Stückes, aber auch Entwurf, Beschaffung oder Anfertigung von Kulissen, Requisiten und Kostümen sind in der Hand der Klasse.

Am Ende der 8. Klasse übergibt der Klassenlehrer/ die Klassenlehrerin seine/ ihre Klasse an die Oberstufenlehrer.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.