Ein Hoch auf unsere Abiturient*innen

Mit einer stilvollen Feier auf dem Schulhof haben 24 Schülerinnen und Schüler am Freitag, dem 08. Juli 2022 ihre 13-jährige Schulzeit würdig beendet.

Mit großer Freude konnten die Abiturient*innen ihr Abschlusszeugnis entgegennehmen und durften ein letztes Mal durch den Sonnenblumen-Torbogen schreiten.

Musikalisch umrahmt wurde die Feier von der ehemaligen Patenklasse (jetzt 5. Klasse) mit einem sehr emotionalen Flöten- und Gesangsstück sowie einem Elternchor, der das Lied „Auf uns“ von Andreas Bourani passend umgedichtet hatte. Zu erwähnen ist auch, neben den diversen Ansprachen der Schulleitung und Elternvertretung, die sehr gelungene Schülerrede.

Insgesamt haben die Schüler*innen mit der Durchschnittsnote 2,16 wieder ein hessenweit überdurchschnittliches Ergebnis erzielt. Einmal wurde der hessische Abiturientenpreis für Mathematik und Chemie verliehen.


Geometrie ganz praktisch

Eine Besonderheit der Waldorfschule ist das Vermessungspraktikum in der 10. Klasse.

Geometrische Lerninhalte aus dem Matheunterricht werden hier praktisch umgesetzt und angewandt, indem die Schüler*innen mit unterschiedlichen Messmethoden ein zusammenhängendes Gelände vermessen und kartographieren. In diesem Jahr das Gelände rund um die Jugendherberge in Creglingen.

Wunderbare handgezeichnete Karten sind hierbei entstanden, die von den einzelnen Gruppen auf einem Berichtsabend gezeigt und erläutert wurden, wobei die Zuhörer*innen tiefe Einblicken in die Kunst der Vermessungstechnik erhielten.

Deutlich wurde immer wieder, dass die Zehntklässler*innen hier nicht nur mathematisches und räumliches Denken, sondern auch Kreativität, Problemlösungsstrategien und Teamfähigkeit trainieren konnten.


Bühne frei für „Die Physiker“

Mit einem spannenden und teils dramatischen Klassenspiel erfreute die 12. Klasse ihre Zuschauer*innen in der Kapelle.

„Die Physiker“ nach Friedrich Dürrenmatt – ein hochaktuelles Stück in kriegerischen Zeiten – stellen die Frage, wie weit man bereit ist zu gehen um die Welt zu retten.

Das gesamte Stück spielt in einer psychiatrischen Klinik, wo nach mehreren Krankenschwester-Morden die Polizei ermittelt. Die einzigen Patienten, drei Physiker, erscheinen zunächst in verschiedene Wahnvorstellungen verstrickt. Nach und nach stellt sich aber immer mehr die Frage, wer hier eigentlich verrückt ist, wer hier wem etwas vorspielt und warum.

Die Herausforderung, das gesamte Stück in einem einzigen Raum zu spielen, meisterten die Zwölftklässler*innen mühelos und beeindruckten ebenso mit ihren darstellerischen Leistungen, was denn auch für reichlich Applaus sorgte. Am Ende ließ die bravourös gespielte Tragikomödie die Zuschauer*innen recht nachdenklich zurück.


Eurythmie-Abschluss der 12. Klasse

Nach langer Corona-Pause ENDLICH wieder eine Vorführung vor Publikum: Die 12. Klasse der Freien Waldorfschule Oberursel hat sich im Rudolf-Steiner-Haus in Frankfurt zum Eurythmie-Abschluss getroffen.

Eurythmielehrerin Frau Xia führte durch das umfangreiche Programm, das aufgrund des knappen Platzes im Rudorf-Steiner-Haus mehrfach zur Aufführung kam und von Eurythmie-Übungen der ersten, zweiten, vierten und achten Klasse bereichert wurde.

Alle – Schüler*innen und Zuschauer*innen – waren froh, die Darbietungen wieder live sehen zu können und auch den Applaus in vollen Zügen genießen zu dürfen.

Mehr lesen


Waldorffriedensnetz

Um ein Zeichen für den Frieden in der Ukraine und überall auf der Welt zu setzen, haben sich Schüler*innen, Lehrer*innen und sogar Verwaltungsmitarbeiter*innen unserer Schule am
Freitag, den 11.03. in der Innenstadt von Oberursel versammelt und John Lennons Friedenshymne "Imagine" gesungen.


Ausgestattet mit Transparenten mit Peace-Zeichen sowie Friedenstauben aus Papier, die sie an die Passanten verteilten, konnten die Schulklassen ihre Begeisterung und positive Energie direkt an die Menschen um sie herum übertragen, die zum Teil Lust bekamen, mitzusummen und mitzusingen.

Einen kleinen Einblick finden Sie hier


Bedanken möchten wir uns bei der Ordnungsbehörde, die unseren "Flashmob" unbürokratisch genehmigt und unterstützt hat.






Waldorf 100 - learn to change the world

Waldorfschulen verändern die Welt – seit 100 Jahren!

1919 wurde die erste Waldorfschule in Stuttgart gegründet –
2019 ist „die Waldorfschule“ 100 Jahre jung geworden!

Über 3000 Waldorfschulen und -kindergärten weltweit haben diesen Geburtstag mit vielen Projekten auf allen Kontinenten gefeiert, wie z.B. alle hessischen Waldorfeinrichtungen mit einem wunderschönen bunten gemeinsamen Fest am 15. Juni 2019 in der Alten Oper Frankfurt.


Hausi´s Finest - Musik-Video

Hausi´s Finest ist ein Projekt der Waldorfschule Oberursel unter der Leitung des Hausmeisters Stefan Bender.
℗ 2019 GastoneMusic


25 jähriges Jubiläum

Das 25jährige Bestehen der Waldorfschule in Oberursel haben wir am 1. September 2018 in der Stadthalle Oberursel mit einem Festakt gefeiert.

Mit Fotos aus der Gründerzeit und vielfältigen Erinnerungen des ersten Klassenlehrers und einer der „Gründermütter“ wurde die Zeit des Aufbaus mit ihrem unerschütterlichen Optimismus sehr plastisch vor Augen geführt. Spannend war, wie sich trotz Rückschlägen alles nach und nach fügte und entwickelte bis heute. Glückwünsche kamen von der Landesarbeitsgemeinschaft und von der Stadt Oberursel mit Stadkämmerer Thorsten Schorr, der in seiner Rede der Waldorfpädagogik seinen Respekt zollte.

Etwas Besonderes war die Eurythmie-Aufführung zum Grundsteinspruch der Schule, die von derzeitigen und ehemaligen Eurythmielehrerinnen unserer Schule beeindruckend dargeboten wurde.

Mehrere Klassen brachten – ebenso wie das Schulorchester – Beiträge auf die Bühne, die meist irgendetwas mit dem Thema Gemeinschaft zu tun hatten. Dies war sicher kein Zufall, denn Gemeinschaft, Zusammenhalt und Miteinander war nicht nur in der Gründungsphase der Schule vonnöten, sondern ist nach wie vor die Basis für eine positive Weiterentwicklung.

Ab 12.00 Uhr ging die fröhliche Feier in der Schule im Eichwäldchenweg 8 mit einem Fest der Begegnung, begleitet von Livemusik und Buffet, noch lange weiter.


Dank an die Sponsoren unseres neuen Schulautos!

Kürzlich konnte sich unsere Schule dank zahlreicher Sponsoren ein dringend benötigtes Schulauto anschaffen.

Beim Transport unterschiedlichster und auch sperriger Requisiten für Klassenspiele, Monatsfeiern und andere Veranstaltungen war die Schule bisher immer auf Privatautos der Lehrer und Eltern angewiesen. Und auch für Lehrer, die ihre Schüler/innen auf zum Teil weit entfernten Praktikumsplätzen besuchen, stellt der Transporter eine Erleichterung dar.

Die Freie Waldorfschule Oberursel e.V. bedankt sich bei den Firmen, durch deren Unterstützung die Anschaffung dieses Fahrzeugs ermöglicht wurde.

Hier finden Sie eine Liste unserer Sponsoren: