Kurzprofil

Die Freie Waldorfschule Oberursel

Die Freie Waldorfschule Oberursel ist eine öffentliche und allgemeinbildende Schule von Klasse 1 bis 13 mit anerkannter gymnasialer Oberstufe (G9).

Unsere Schule arbeitet nach den Grundsätzen der Waldorfpädagogik und wird gemeinsam von Eltern und Lehrern in freier Trägerschaft geführt. Unsere Schulgemeinschaft umfasst derzeit 330 Schüler und 33 Lehrer.


Ganzheitliches Lernen

Die Waldorfpädagogik stellt die Schüler in den Mittelpunkt. Sie orientiert sich an den Entwicklungsbedürfnissen des heranwachsenden Menschen. Ziel ist die ganzheitliche Entwicklung des Kindes. Daher vermittelt der Unterricht an der Waldorfschule gleichermaßen intellektuelle, kreative, künstlerische, praktische und soziale Kompetenzen. Die Schüler erwerben eine breite Allgemeinbildung und lernen eigenverantwortliches Handeln, Offenheit und Toleranz.


Zahlen & Fakten

Im Januar 1986 Gründung eines Arbeitskreises.
Im August 1991 startet die 1. Klasse im "hof" in Niederursel.
Im Oktober 1993 wird die "Freie Waldorfschule Vordertaunus" vom
Regierungspräsidenten unter bestimmten Auflagen genehmigt.

Klassenstufen: 1 – 13, einzügig

Gymnasiale Oberstufe (ab Klasse 11)

Klassengröße: maximal 28 Schüler

Fremdsprachen: Englisch, Französisch

Abschlüsse:
• Hauptschulabschluss, Realschulabschluss
• Fachhochschulreife (Schulischer Teil)
• Allgemeine Hochschulreife (hessisches Zentralabitur)

Ganztägige Betreuung:

Für Kinder der Klassen 1-4 im schuleigenen Hort täglich ab Schulschluss bis 17.00 Uhr.

Ab der vierten Klasse bietet die Schule Mittagessen, Hausaufgabenbetreuung und verschiedene AGs an.


Waldorfschüler lernen anders - Besonderheiten unserer Schule

Lern- und Lebensgemeinschaft

In Klassen von höchstens 28 SchülerInnen lernen die Kinder gemeinsam über die gesamte Schulzeit. Vom ersten bis zum achten Schuljahr werden sie vom ihrer Klassenlehrerin/ihrem Klassenlehrer begleitet.

Ganzheitlicher Unterricht

Musik, Eurythmie, künstlerisches und handwerkliches Gestalten und Gartenbau sind an unserer Schule obligatorische Unterrichtsinhalte, die den klassischen Fächerkanon erweitern. Ebenso wie in allen anderen Fächern werden auch in den handwerklichen Fächern, wie z.B. Handarbeit und Werken, Mädchen und Jungen gemeinsam unterrichtet.

Individuelle Zeugnisse, kein „Sitzenbleiben“

Alle SchülerInnen erhalten individuelle Zeugnisse mit einer ausführlichen Beschreibung ihrer erworbenen Kenntnisse, Lernfortschritte und ihrer persönlichen Entwicklung. Ab der neunten Klasse erhalten die Schüler zusätzlich Notenzeugnisse.

Theaterspiel, Jahresarbeiten und Praktika

Ab der ersten Klasse üben die Kinder kleine Spiele ein, die den Eltern oder der Schulgemeinschaft vorgetragen werden. Jeweils in der 8. und in der 12. Klasse führen alle SchülerInnen gemeinsam ein selbst erarbeitetes anspruchsvolles Theaterstück auf der schuleigenen Bühne auf.
Mit ihrer Jahresarbeit zeigen die SchülerInnen der 8. Klasse, dass sie ein frei gewähltes Thema mit einem theoretischen und einem praktischen Teil selbstständig ausarbeiten können.
Weiterhin gehören zur Schullaufbahn unserer SchülerInnen ein landwirtschaftliches und ein allgemeines Betriebspraktikum sowie ein Sozial- und ein Feldmesspraktikum.

Fremdsprachen

Bereits ab der ersten Klasse werden zwei Fremdsprachen unterrichtet: Englisch und Französisch von der 1. bis zur 13. Klasse.

Sie möchten mehr erfahren? Sie haben Fragen?

Informationsabende für interessierte Eltern finden jeden 1. Montag im Monat (außer in Ferienzeiten) um 19:30 Uhr in der Schule statt.

Einschulung in die 1. Klasse:
aufnahmekreis-1.Klasse@waldorfschule-oberursel.de

Quereinsteiger Klasse 1 – 8: Bitte kontaktieren Sie Frau Hilkert unter
quereinstieg@waldorfschule-oberursel.de
und vereinbaren Sie einen individuellen Termin.

Quereinsteiger ab Klasse 9: Herr Erfurt (michael.erfurt@waldorfschule-oberursel.de)


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.